Kolpingsfamilie war aktiv im Rosenmontagszug

Unsere Kolpingsfamilie wächst glücklicherweise immer weiter. Jedes Jahr nehmen wir neue Familien auf, also musste auch ein „größerer Kahn“ her, damit wir alle in einem Boot sitzen können. Und somit bauten wir von Mitte November bis Mitte Januar samstags in der Wagenbauhalle der Rhinberkse Jonges unser Schiff. Hierbei packte jeder der 87 Teilnehmer kräftig mit an. Sogar die Kinder bastelten und laminierten die Fische für das Meer und strichen die Aida, dabei oft auch Jacke und Schuhe, in weißer Farbe an. Als Dankeschön für die tatkräftige Unterstützung der Rhinberkse Jonges wurde mal ein Topf Chili gekocht und gemeinsam zu Mittag gegessen. Dieses Gemeinschaftsgefühl ist toll und hat auch etwas mit christlichem Glauben zu tun. Denn wenn zwei oder drei in Jesus’ Namen versammelt sind, dann ist er mitten unter ihnen. Und somit waren wir ein wenig stolz darauf, als stärkste Einheit neben den Jonges mit unserer Aida – unter der Flagge Kolpings – mit Gottes Segen und mit unserem Prinzen Ralf I. am Rosenmontag durch die Straßen zu ziehen und Gemeinschaft zu leben.