Gemeindegesang

Bild: Katharina Wagner In: Pfarrbriefservice.de

Der Pfarreirat hat in seiner Sitzung am 25. Oktober einstimmig beschlossen, ab dem Samstag/Sonntag, 06./07. November, mit dem Gemeindegesangin unseren Messfeiern wieder zu beginnen. Dazu werden dann auch die Gesangbücher wieder an den Eingängen der Kirchen zu finden sein.

Allerdings gilt, dass der Gesang nur mit aufgesetzter Maske möglich ist. Wer die Maske nicht aufsetzt, der darf nicht mitsingen.

Das ist in der Tat wohl „unpraktisch“, dass man während der Messfeier in der Bank keine Maske tragen muss, diese aber zum Gesang jedes Mal aufsetzen muss. Aber so sind die Regeln und daran halten wir uns auch.

Von dieser Regel nehmen wir die Messfeier sonntags um 18 Uhr in St. Peter aus. Diese Messfeier wird ganz bewusst ohne Gemeindegesang gefeiert, damit alle, die sich mit dem Gesang unwohl fühlen, in jedem Fall eine Sonntagsmesse ohne Gemeindegesang besuchen können.

Wir hoffen, mit dieser Neuregelung einen weiteren kleine Schritt Richtung „Normalität inmitten der Pandemie“ gehen zu können und bitten Sie alle um Beachtung der Regeln und um eine frohe Unterstützung.