Corona-Regeln in unseren Kirchen und Pfarrheimen

Liebe Gottesdienstbesucherinnen und Gottesdienstbesucher in den Kirchen der Pfarrei St. Peter

Mit dem 3. April 2022 ist die Coronaschutzverordnung NRW ausgelaufen. Auch wenn die Zahl der Infizierten hoch ist, sind die allermeisten Beschränkungen aufgehoben.

Deshalb möchten wir hier gerne den Kurs auch für unsere Pfarrei erläutern:

  • Wir freuen uns, dass Sie die Gottesdienste besuchen. Dabei empfehlen wir weiterhin, eine Maske während des ganzen Gottesdienstes zu tragen – auch wenn das keine Pflicht mehr ist. Mindeststandard bleibt die Maske beim Betreten und Verlassen der Kirche. Bitte benutzen Sie auch weiterhin die Desinfektionsspender an den Eingängen.
  • Die Messfeier am Sonntag-Abend in St. Peter wird weiterhin ohne Gemeindegesang gefeiert. Wir wollen hier Menschen, die vielleicht Sorge haben, ein „coronasicheres“ Angebot machen.
  • In Gottesdiensten gibt es keine Beschränkung der Plätze mehr – aber wir empfehlen auch hier, weiterhin Abstand zu halten. Die Schilder „Ich bin ein Sitzplatz“ werden deshalb auch noch nicht entfernt. Sie dienen als Richtschnur für Abstände.
  • Zum Empfang der Heiligen Kommunion können Sie ohne Maske nach vorne kommen. Ob in der Gemeinde St. Marien in Budberg  weiterhin die Heilige Kommunion in der Bank ausgeteilt wird, muss noch besprochen werden.
  • Die Kollekte im Gottesdienst wird wieder „wie früher“ mit dem Körbchen in den Bänken erbeten. Vielleicht müssen Sie sich dafür „etwas lang machen“, um das Körbchen weiter zu geben. Aber mit etwas gutem Willen, wird das schon klappen.
  • Die Weihwasserbecken werden an den Eingängen ab Ostern wieder befüllt, gleiches gilt für die Gefäße, in denen das Weihwasser zum Mitnehmen aufbewahrt wird.
  • Der Friedensgruß in der Messfeier wird weiterhin „kontaktlos“ sein, die Mitglieder eines Hausstandes untereinander können das natürlich auch in der Messfeier anders handhaben.

Und hier noch kurz die Hinweise für die Benutzung der Pfarrheime:

  • Die Pfarrheime können wieder „wie früher“ benutzt werden. Die Beschränkung auf eine bestimmte Personenzahl wird aufgehoben.
  • Auch in den Pfarrheimen bleibt die dringende Empfehlung, die Desinfektionsspender zu benutzen, Abstände – wo immer möglich – einzuhalten, gut zu lüften und für ein Höchstmaß an Hygiene zu achten.
  • Dies gilt insbesondere auch für den Verzehr von Speisen und Getränken. Die Spülmaschinen sollen auch weiterhin mit hohen Temperaturen laufen. Bitte vermeiden Sie es, benutzte Gläser oder Porzellan ungespült stehen zu lassen.

Hoffen wir gemeinsam, dass wir demnächst nicht wieder alles rückgängig machen müssen und wieder verschärfte Regeln eingeführt werden müssen. Das Virus ist ja nicht einfach weg, leider.

In diesem Sinne allen ein gutes Zugehen auf das Osterfest

wünscht – auch im Namen des ganzen Seelsorgeteams

Ihr Pastor Martin Ahls